a Fantastic Saga




Alles rund um die beiden Saga-Welten

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » Sa 10. Okt 2015, 22:40

Für Skaven wird auch etwas kommen.
Das habt ihr dem Alex (Salanthas auf Tabletopwelt.de) zu verdanken :D
Ich hab mich ja immer dagegen gesträubt, sowas wie Skaven zu machen, weil es einfach zu sehr Warhammer ist und ich AFS zwar "warhammerkompatibel" aber unabhängig von Warhammer gestalten wollte.
Aber Alex kam dann mit der Idee eine "Dungeon-Crawler-Fraktion" zu machen, mit der sich Skaven super abbilden lassen, aber man eben auch allerlei verrückte Ideen für Armeen umsetzen kann.
Dann haben wir noch etwas weiter rumgesponnen und noch ein bißchen Input von Spielern eingeholt und kamen dann darauf die Fraktion der "Troglodytes" zu schaffen.
Das passt auch wunderbar in den eher klassischen Kontext, in den ich AFS stelle... aus den Federn antiker Autoren stammt der Begriff der "Troglodyten", mit dem sie wohl einige afrikanische oder evtl. ein spezielles afrikanisches Volk zu beschreiben versuchten, das in Höhlen lebte.
Irgendwie hats der Begriff ja auch in das Fantasy-Vokabular der Nerds geschafft und joa, entsprechend passt das sehr gut!

Bis wir die Regeln für die Truppe fertig haben, könnte man natürlich auch erst mal sehr gut die Goblin-Regeln verwenden. Die Armee basiert auf ähnlichen Prinzipien und das Spielgefühl passt auch schon mal so ungefähr zu Skaven.

Ich freu mich definitiv auf die Troglodytes, die kriegen nen sehr eigenen Spielstil... werden richtig fies.



@Crusader 68

Ja, ich hab mit der Arbeit am "Empire" angefangen. Basiert auf dem römischen Imperium und man wird aber eben auch gut das Warhammer-Imperium damit darstellen können, weil es eine schöne ausgeglichene Truppen- und Fähigkeitenverteilung bietet. Nach dem Motto "von allem etwas".

Ich werde euch die Empire-Regeln zukommen lassen, sobald ich sie testreif habe, dann könnt ihr mir da beim Testen unter die Arme greifen.
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

von Anzeige » Sa 10. Okt 2015, 22:40

Anzeige
 

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Jupiter » Di 13. Okt 2015, 07:57

Ja,
Imperium wäre sehr schön. Ich denke, wichtig wäre, daß die einzelnen Einheiten nicht besonders stark werden, daß sie sich aber gegenseitig durch das battleboard unterstützen.
Bin gespannt...
Christian

Spiele:
hauptsächlich : BoltAction
interessiert : Warmaster (10mm), Saga/ Zen-Saga/ a Fantatic Saga, Kings of War (2nd), Battlegroup, Kugelhagel
ferner: FoG, Warthrone, alles, was Noel so anschleppt und moderiert !
Benutzeravatar
Jupiter
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 20:47
Wohnort: Oggersheim

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » Sa 24. Okt 2015, 22:22

So, es ist Zeit zu testen. :D
Bin gespannt auf euren Bericht


http://www.directupload.net/file/u/1386 ... h3_pdf.htm

Das Battleboard ist sehr universell einsetzbar, um das aber nicht zu einfach zu machen, gibts relativ viele Fähigkeiten mit zwei Würfeln als Kosten und mehrere, die eine [6] erfordern.
Zuletzt geändert von Barbarus am So 25. Okt 2015, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon R3n3 » So 25. Okt 2015, 11:53

Ja geil, kann ich wunderbar meine Perser damit spielen :-)
Mfg René

Meine Systeme: Flames of War ( FoaN, WW II ), Bolt Action, Malifaux, Field of Glory, Saga ( Dark Age und Crusades ), Infinity, Confrontation
R3n3
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 14. Jul 2015, 22:30
Wohnort: Mutterstadt

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » So 25. Okt 2015, 12:33

Habe übrigens grad noch mal die Datei geändert.

Hatte vorhin die Idee zum "Holy Shrine". Das Ding sollte sich witzig spielen.
Wenn man das aufstellt, wirds vermutlich schnell eine Prügelei darum geben :D
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Jupiter » Di 27. Okt 2015, 14:47

Vorletzten Freitag haben wir in Mutterstadt ein "Fantastic Saga"- Spiel gemacht:
Untote gegen Barbaren (meine)

Untotenaufstellung:
Cryptlord,
Necromancer,
1x Cryptguard
2x Anubis-Krieger mit Handwaffe / Schild
2x Anubis-Krieger mit Bögen

Barbaren:
Chieftain
Shaman
1x Chosen, beritten
4x Warriors

Wir haben das erste Szenario gespielt:
Töte den gegnerischen General

Mein Gegner verteilt seine Modelle über die ganze Spielfeldbreite, ich stelle meine Einheiten vor allem mittig und links (gegenüber der Position seines Generals).
Den Schamanen verstecke ich hinter ein paar Palmen.
In der ersten Runde hab ich mich darauf konzentriert, möglichst alle kämpfenden Einheiten näher an den Gegner zu bekommen, dabei musste ich auf meiner rechten Seite ein paar Verluste durch Beschuss hinnehmen.
Etwa in der dritten Runde kam ich mit Einheiten in der Mitte (Krieger) und links (Chosen) in den Nahkampf, beide konnte ich gewinnen, die gegnerische Veteraneneinheit konnte ich direkt vernichten. Gegnerische Bogenschützen konnten mit zwei Beschussaktionen 3 meiner berittenen Chosen ausschalten. Der
verbliebene konnte aber den unvorsichtigen General in der folgenden Runde kassieren !

Ich glaube, in den Untoten steckt noch viel mehr drin. Die Bewegungsaktivierungen passen so.
Der Cryptlord hätte natürlich nie zu weit von seinen Truppen sein dürfen.
Ich habe auf Krieger gesetzt, um alle (4) mit "Drums of War" aktivieren zu können. Nur haben die 6en
gefehlt ! "Divine Gifts" und "Tribes People" sind ebenfalls sehr starke Fähigkeiten, die 6en schlucken.
Nützlich ist auch "As The Gods Will", und billig zu haben. Sollte man immer besetzt haben.
Die Warlock-Sprüche sind gut/ super, aber besser als eine zusätzliche Einheit ?

Insgesamt gefällt mir das battleboard der "Wild Tribes" sehr gut.
Christian

Spiele:
hauptsächlich : BoltAction
interessiert : Warmaster (10mm), Saga/ Zen-Saga/ a Fantatic Saga, Kings of War (2nd), Battlegroup, Kugelhagel
ferner: FoG, Warthrone, alles, was Noel so anschleppt und moderiert !
Benutzeravatar
Jupiter
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 20:47
Wohnort: Oggersheim

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Jupiter » Di 27. Okt 2015, 17:40

Empire -> Römer
Schade, hat nichts mit dem zu tun, was ich an Figuren zu Hause habe.
Römer passen eher zum historischen Bereich.
Ich werde mir das board trotzdem noch genauer ansehen...
Christian

Spiele:
hauptsächlich : BoltAction
interessiert : Warmaster (10mm), Saga/ Zen-Saga/ a Fantatic Saga, Kings of War (2nd), Battlegroup, Kugelhagel
ferner: FoG, Warthrone, alles, was Noel so anschleppt und moderiert !
Benutzeravatar
Jupiter
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 20:47
Wohnort: Oggersheim

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » Mi 28. Okt 2015, 02:57

Dass du keine Römer hast, muss dich ja von nichts abhalten. Ich wollt schon, dass sich das "Empire" so spielt, dass es sich auch nach Warhammer-Imperium anfühlen könnte.
Es gibt eine ordentliche Verteilung. Die Kavallerie kann richtig was reißen, die Infanterie ebenfalls und die Kriegsmaschinen sowieso.
Du kannst ja zwei imperiale Kanonen aufstellen und die als "Scorpions" nutzen.

Und mit "Incursio" kriegt man auch schnell das Gefühl von richtig harten Rittereinheiten hin. Stellst 2 Punkte berittene "Praetorians" auf und stellst sie mit imperialen Rittern dar. Sollte sich regeltechnisch sehr richtig anfühlen.


Der Spielbericht klingt auch super. Spannendes Spiel, wenn der Gegner da erst fast alle Chosen wegschießen konnte und dann auserechnet der eine, der übrig bleibt, seinen Warlord versemmelt. :D

Und ja, aus den Untoten kann man viel rausholen, wenn mans geschickt macht. Und das Battleboard der Wild Tribes ist sehr spaßig.
Das "As The Gods Will" ist halt lustig, weil man nie genau weiß wie gut es wird. Aber deshalb ist es eben günstig.

Zur Armeeaufstellung: In meinen Augen ist das der trickreiche Teil bei den Wild Tribes. Gerade die Frage nach der richtigen Menge von Warriors.
Man will nicht zu wenig. Aber sollte vllt. auch nicht zu viele mitnehmen, weil sie ja doch recht zerbrechlich gegen Beschuß sind.
Der Shaman gibt Einem da etwas mehr Freiheit. Durch seinen Spruch "Dark Prayer" kann man etwas besser mit weniger Warriors in seiner Liste haushalten, weil man sie nicht so dringend für den Wurf zusätzlicher Saga-Würfel benötigt.
Darin sehe ich halt den großen Nutzen des Shamans. Dass man dann auch mal ne Liste mit nur 2,3 Punkten Warriors spielen könnte.
Ich find da ist der dann seinen Punkt echt wert.

1x Chieftain
1x Shaman
3x Chosen (6 zu Fuß und 6 beritten)
2x Warriors (1 Punkt davon als Warhounds)
1x Monstrosity

Mal so als Beispiel... (wie im PDF schon erwähnt, würde ich AFS eigtl. immer mit 7 oder mehr Punkten spielen. 8 Punkte find ich eigentlich ideal. In dem Fall würd ich in jene Liste noch einen Punkt Tribesmen, also Levies, reinpacken)




PS: Anubis-Krieger? Spielt da etwa jemand bei euch Wargods Of Aegyptus?
Wenn dem so ist, sag demjenigen mal, dass ich unbedingt regelmäßig mit ihm spielen muss, wenn ich erst mal umgezogen bin.
Ab nächstem Jahr wohne ich etwas näher an euch dran. Wiesbaden. Ist zwar immer noch nicht "um die Ecke" aber machbar. :D
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » So 29. Nov 2015, 03:09

Bringt Frauen und Kinder in Sicherheit... sie sind hier!

Orcs!

http://www.a-fantastic-saga.com/rules-d ... f=ORCS.pdf

Bild
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

Re: a Fantastic Saga

Beitragvon Barbarus » Sa 5. Dez 2015, 23:48

Und weiter geht es mit unseren hauseigenen Dunkelelfen, den Nocturnelves!

Richtig fiese Spielweise... machen richtig viel Laune. Und spielen sich auch gleichzeitig sehr ungewöhnlich.

Nocturnelves!


Download:
http://www.a-fantastic-saga.com/rules-d ... NELVES.pdf

Bild
Barbarus
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Okt 2015, 19:58

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Saga

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron